Hallo, du da. Ich bin ein Golden Retriever und heiße Marley. In ein paar Wochen feiere ich meinen zweiten Geburtstag. Es wird bestimmt wieder viel zu fressen geben, da bin ich mir sicher. Und mit einer Überraschung rechne ich auch, das hat mir Mama versprochen. Zu meinem ersten Geburtstag waren wir den ganzen Tag lang wandern und im Tierpark, oh war das toll!

Das hier ist ein Blog von mir und Mama. Ich bin zwar erst zwei Jahre alt, durfte in dieser Zeit aber schon sehr viel lernen. Und genau dieses Wissen möchte ich anderen Hunden weiterreichen. Mama hilft mir aber noch sehr viel, da sie viel mehr weiß als ich. Sie ist ja auch schon viel älter. Um genau zu sein nämlich 14mal so alt. Genauer kann ich euch das leider nicht sagen, weil ich noch nicht rechnen kann. Aber ich glaube sie ist sehr alt.

Mittlerweile habe ich mit Marley’s Welt sogar meinen eigenen kleinen Themenbereich hier auf couchdogs.de. Dort gibt es regelmäßig spannende, lustige und persönliche Geschichten von mir. Wie eine Art kleines Tagebuch, das dich an meinem Leben teilhaben lässt. Ich bin ganz stolz darauf, eine eigene kleine Rubrik zu haben, die nur mir gehört.

Du erfährst hier aber nicht nur über mich einige Dinge, sondern auch viele andere wissenswerte Tipps und Tricks. Das Leben als Hundehalter ist in der Regel ein wunderschönes, trotzdem endet der Prozess der Hundeerziehung und Hundeförderung nie. Deswegen ist es wichtig, stetig dazuzulernen und neue Sachen auszuprobieren. Das kann ich selbst nur bestätigen, denn mir wird schnell langweilig und dann gucke ich, was ich anstellen kann. 😉

So ist mein Name entstanden

Wahrscheinlich hast du den Namen Marley schon X-Fach gehört. Das hat auch einen ganz bestimmten Grund. Denn viele wählen diesen Namen auf Basis des sehr witzigen Buches „Marley und ich“, das ich übrigens sehr empfehlen kann und welches auch verfilmt wurde. Auch der Kinofilm ist immer noch sehenswert, wobei das Ende schon ziemlich traurig ist. 🙁

Jedenfalls ist meine Mama ein großer Fan des Buches und des Films, daher war der Name für mich früh gewählt. Mir gefällt er auch ganz gut. Jedesmal, wenn Mama ruft und ich zu ihr renne, bekomme ich etwas von ihr. Am Hals und Bauch gestreichelt werden mag ich ganz besonders, davon kann ich nicht genug bekommen. Aber ich glaube da ist jeder Hund gleich. Wer steht schon nicht auf Bauchkraulen?

Ohne zu spoilern kann ich aber schon mal sagen, dass der Hund im Film sehr frech ist und meine Mama froh darüber ist, dass das Verhalten nicht auf mich abgefärbt hat. Obwohl ich manchmal gern mein eigenes Ding durchziehe. Aber hey, wer hat schon Lust sich ständig an Regeln zu halten? Ich jedenfalls nicht, ich lebe schließlich auch nur einmal. 🙂

An diesem Tag bin ich geboren

Hm lasst mich mal überlegen….. ahhh jetzt ist es mir wieder eingefallen. Also ich bin am 19.02.2015 geboren und das heißt, dass ich vor 2 Wochen ein Jahr alt geworden bin. Cool oder? Ich bin schon groß! Aber manchmal fühle ich mich noch wie ein 6 Monate alter Welpe. 🙂

Mein Geburtsort

Ich bin in Warburg geboren und ein Golden vom Desenberg. Das liegt in der Nähe von Kassel. Eine schöne Gegend ist das. Dort lebte ich 8 Wochen mit meiner Mutter und meinen 9 Geschwistern auf einem gemütlichen und großen Bauernhof mit rundherum vielen Feldern und Wäldern. Also wir waren schon ne große Rasselbande. Aber ich fand das cool, so wurde es nie langweilig.

Welcher Hunderasse ich angehöre

Wie ihr vielleicht an meinem Bild erkennen könnt bin ich ein Golden Retriever. Ich zähle also in die Gruppe der mittelgroßen Hunde. Ich bin ca. 61 cm groß (Widerristhöhe) und momentan ca. 30 kg schwer. Mama sagt, dass ich noch ein paar Kilo zulegen könnte. Aber ich spiele so gerne und renn viel, da ist es schwer Gewicht zuzulegen. Aber ich glaube das klappt schon noch. 😉

Meine Eltern

Ich habe die besten Eltern die man sich nur wünschen kann. Sie sind immer für mich da und schenken mir soviel Aufmerksamkeit wie sie mir nur geben können. Ich werde regelrecht verwöhnt und bekomme fast alles was ich will. Ich kann mich nicht beschweren.

Worüber ich auch sehr froh bin sind meine Geschwister und damit meine ich 2 Kater. Vorab will ich sagen, dass das Klischee das Hund und Katze sich nicht vertragen totaler Quatsch ist. Mein jüngerer Bruder Muffin ist so lässig drauf, mit dem kann ich alles machen. Während dessen großer Kumpel – Chucky (8 Jahre alt) – ich nenn ihn gern König – mir zeigt, wenn ich mit meiner Spielfreude übertreibe. Das muss ich dann wohl so hinnehmen.

Mein Lieblingsschlafplatz

Am liebsten liege ich in meinem neuem Bettchen von „Knuffelwuff„. Das ist super weich und ich kann mich darin richtig ausstrecken und glaubt mir dafür brauche ich sehr viel Platz. 🙂 Ich habe auch ein schönes Weidekörbchen aber das hab ich eher zu meinem Spielzeugsammelplatz gemacht. Oft liege ich aber auch mal auf dem Teppichboden oder den Fließen.

Mein Lieblingsspielzeug

Hm, mein Lieblingsspielzeug??? Ich habe so eine große Kuschelente die „Mc Chicken“ heißt. Die ist mir schon sehr wichtig, weil ich sie vom meinem besten Freund Pino bekommen habe. Auf Tennisbälle fahre ich auch total ab, die springen immer soweit hoch, wenn Mama sie auf den Boden knallt. Dann wäre da noch mein neuer Kuschelhund „Pluto“ der erst neu in meiner Sammlung ist. Den habe ich zu meinem Geburtstag von einer Nachbarin geschenkt bekommen. Danke, liebe Erika! 🙂

Es ist sehr schwierig ein passendes Spielzeug für mich zu finden, da ich ein kleiner Zerstörer bin. Mama war oft sehr sauer, weil ich mal wieder ein Kuscheltier auseinander genommen habe. Was soll ich denn tun? Es macht einfach zuviel Spaß! Aber ich bin auf dem Weg der Verbesserung, ich verspreche es. 🙂

Was ich so fresse

Oh, fressen ist meine absolute Lieblingsbeschäftigung. Ich könnte den ganzen Tag über fressen, wenn meine Eltern mich nicht ständig daran hindern würden. Ich muss mich echt mal zusammenreißen, schließlich will ich ja lange schlank bleiben. Die Versuchung ist aber echt groß.

Ich kann euch nicht mal genau sagen, was mein Lieblingsfutter ist. Also ich fresse sehr gern Rinder- und Hasenohren. Boar da könnte ich mich echt reinlegen! Bei Käseschinken-Sternen läuft mir auch richtig das Wasser im Mund zusammen. Das beste ist aber, wenn Mama Käse oder Fleisch in kleine Stücke schneidet und es mir serviert. Echt der Hammer! Ich könnte noch vielmehr aufzählen aber da würde ich morgen noch hier sitzen und verhungern. 😉

Ach übrigens: in einer Verzweiflungstag hatte ich es schon mal geschafft, mir einen Aufwaschlappen zu stibitzen und ihn zu fressen. In einem Stück. Dann habe ich Leberwurst mit Sauerkraut fressen müssen, das war für mich aber keine Bestrafung. Jedenfalls kam der Lappen dann nach 2 Tagen wieder raus. Mama war froh. 🙂

Mein Lieblingsreiseziel

Ich muss sagen, dass mir die Reise nach Italien mit dem Auto ganz gut gefallen hat, da ich vorm Fliegen richtig Panik habe. Ich wills gar nicht erst versuchen. Alleins schon der Gedanke den Boden unter den Pfoten zu verlieren …..ahhhhhh, nein danke.

Das mag ich

An erster Stelle stehen meine Eltern, aber gleich danach kommt mein Futter. 🙂 Ich mag, nein ich liebe meinen Best Buddy Pino. Er ist mitverantwortlich, dass ich so ein toller Hund geworden bin, da er von Anfang an als ich noch klein mich in der Nachbarschaft an der Pfote genommen hat. Außerdem leckt er mich immer ab, sobald er mich sieht. Mit ihm kann ich super raufen. Er ist der einzige, der mir das Wasser reichen kann. 😉

Obwohl ich zugeben muss, dass meine Freundin Luna es auch ganz schön drauf hat. Ihr glaubt nicht wie die abgehen kann. Also im Sprint hängt die mich voll ab. Aber sie ist so ne hübsche, deswegen kann ich ihr das verzeihen. 🙂

Meinen Bruder Muffin mag ich auch sehr gerne. Ihn am Popo zu lecken macht voll Spaß, weil der dann immer anfängt so komische Geräusche von sich zu geben und seinen Po hochstreckt. Bei Chucky muss ich da etwas aufpassen, der steht da nicht wirklich drauf. Ich liebe es baden zu gehen oder zu buddeln, zur Freude meiner Mama vor allem bei schlechten Wetter. 🙂 Ich spiele außerdem richtig gern mit meinen Freunden. Wir lassen immer richtig die Sau raus. Ich zerfetze gerne Sachen. Ich hab es schon geschafft Fernbedienungen zu zerkatschen und das Fernsehkabel durchzukauen. Meine Papa war richtig sauer, aber was kann ich denn dafür wenn das alles so schön bereit liegt.

Das mag ich gar nicht

Ich hasse es angepustet zu werden, da könnt ich ausflippen. Zudem mag ich keine Staubsauger und Schrubber, den Grund dafür kann ich gar nicht wirklich nennen, die nerven einfach.

Autofahren macht mir gar keinen Spaß. Ich weigere mich regelrecht das Auto zu betreten. Wenn ich dann aber erstmal drin bin passt das schon. Joar das war es eigentlich schon. Ich bin gar nicht so ein Schisser. 🙂

Mein Charakter

Ich bin ein freundlicher Geselle. Jeder freut sich wenn er mich sieht – außer Hundehasser. Wenn mir jemand dumm kommt, geh ich dem einfach außen dem weg, keine Lust mich zu streiten. Für Kinder bin ich der absolute Star aber nur weil ich lieb und nicht aufdringlich bin. Neben meiner ruhigen Seite kann ich aber auch richtig aufdrehen. Gerade draußen habe ich immer mal so meine 5 Minuten, in denen ich wie ein Verrückter durch die Gegend renne. Ich denke in jedem Hund steckt doch etwas Verrücktes. 🙂

Meine Hobbys

Ich bin sehr wissbegierig und lerne sehr, sehr schnell. Ich liebe es zu apportieren. Fernsehen bereitet mir auch viel Freude. Am liebsten schaue ich DOG TV. 🙂 Ich verarbrede mich auch super gern mit meinen Freunden, dass macht immer so viel Spaß mit ihnen durch die Wiesen und Felder zu rennen.

Wasser ist mein Element. Sobald sich die Gelegenheit ergibt bin ich im Wasser. Mama ärgert das manchmal wenn ich dann klitschnass aus dem Wasser komme, mich so richtig schön schüttle und sie mich zu Hause erstmal ewig trocken rubbeln muss. Aber was solls. 🙂

Auf Wiesen liegen und Stöckchen kauen ist auch richtig cool. Seit ich jedoch mal eine sehr, sehr doofe Bekanntschaft mit einem Stöckchen in meinem Gaumen gemacht habe, halte ich mich mit sowas lieber zurück. Ein prägendes Erlebnis eben.

Hehe, buddeln ist so genial. Ich buddel immer so tiefe Löcher, dass man meinen Kopf nicht mal mehr sehen kann. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen was man so tolles unter der Erde findet.

Dinge die ich gut kann

Jeder Hund hat natürlich Dinge die er besonders gut kann. Ich mag euch mal meine Fähigkeiten auflisten:

  • Kommandos „Sitz„, „Platz„, „Fuß
  • Tricks: „Im Kreis drehen“, „Verbeugen“, „Pfote geben„, „Auf der Seite liegen“, „Peng“, „Rollen“
  • Ich kann mein Spielzeug unterscheiden und aufräumen
  • Betteln kann ich richtig gut (damit Fressen uns so kriege) 🙂
  • Dinge zerrupfen
  • Fressen klauen
  • Muffin ärgern
  • Mit Papa raufen
  • Mit Mama knuddeln
  • Lieb sein 🙂
  • Leute manipulieren
  • Frech sein und vieles vieles mehr 🙂

Ich hoffe ich konnte euch einen kurzen Einblick von mir geben. Das war aber noch längst nicht alles. Meine Mama wird bestimmt noch viele Geschichten aus meinem verrückten Leben auf dem Blog veröffentlichen. Bis dahin macht es gut. Euer Marley. 🙂

4 Kommentare zu "Hallo, ich bin Marley!"

  1. Der marley aus den film ist eigl ein labrador aber der hund auf den bildern ist auch sehr süß kan mir echt vorstellen das er auch so frech wie bei marley1+2 ist aber die geschichte ist auch sehr schön

    Achso wenn du ja marley und ich 2 kennst weißt du bestimmt wad turbo der hund für eine rasse war oder

    1. Oh natürlich kann Marley genauso frech sein wie sein Schauspielkollege, nur hat er stets mich im Nacken. 😉 Marley und ich 2 finde ich leider, leider total misslungen und überhaupt nicht sehenswert. Da wurde viel zerstört, was Marley und ich 1 noch rüberbrachte. Aber das ist ja leider oft so mit Fortsetzungen erfolgreicher Filme.

      Freut mich, dass du meinen Marley süß findest. Das ist er in der Tat. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Golden Retriever liegt im Gras

Hole Dir meinen Couchdogs-Newsletter - kostenlos!

Ganz nach dem Motto: „Behandle andere so, wie Du es von Ihnen erwartest, behandelt zu werden“, behandle ich meine Follower wie meine eigene Familie. In meinem Newsletter gebe ich häufig Hilfestellungen und nützliche Tipps, um den Alltag mit dem Hund ein bisschen spannender zu gestalten. Zudem gibt es hin und wieder die eine oder andere Überraschung. Wenn Du ein Teil von couchdogs sein möchtest, so trage Dich hier kostenlos mit deiner E-Mail ein.