Das beste Trockenfutter für Hunde

In diesem Artikel verrate ich dir, was ein gutes, gesundes Trockenfutter für deinen Liebling ist und woran du es erkennen kannst.

WEITERLESEN

Es stinkt nicht. Es nimmt relativ wenig Platz weg. Und es ist lange haltbar.

Fast noch besser ist, es kann individuell zusammengestellt und ideal für den Goldschatz abgestimmt werden.

Allerdings sind die Qualitätsunterschiede riesig. Minderwertiges Trockenfutter macht den Hund auf Dauer krank, anfällig für Allergien und begünstigt chronischen Durchfall.

Ein sehr gutes Trockenfutter deckt hingegen viele Anforderungen ab, die an eine ausgewogene und vor allem annähernd artgerechte Fütterung eines Hundes gestellt werden.

Aber was ist ein sehr gutes Trockenfutter?

Leider ist Getreide einer der Hauptauslöser für Allergien beim Hund. Doof nur, dass in den meisten Trockenfutter Sorten genau das drin steckt. Mittlerweile gibt es zwar einige getreidefreie Sorten, wirklich viele sind das aber nicht.

Auf jeden Fall sollte für dich nur ein getreidefreies Trockenfutter in den Napf kommen.

Das ist zwar etwas teurer, aber dafür ist das Risiko kleiner dass dein Liebling krank davon wird, Medikamente nehmen muss und die Tierarztkosten dich irgendwann auffressen.

Ein gutes Trockenfutter zu erkennen ist gar nicht schwer:

#1 – Es ist frei von jeglichem Getreide

#2 – Es hat einen hohen Proteingehalt (pflanzlich & tierisch)

#3 – Es ist mit den wichtigsten Kräutern, Ölen & Spurenelementen versetzt

#4 – Es ist frei von Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen, Lockstoffen, Zucker & Soja

#5 – Es wurde schonend und ohne Transfettsäuren hergestellt

#6 – Es kann eine vollständige Deklaration vorweisen (Angabe aller Inhaltsstoffe)

#7 – Es ist selten bis gar nicht in der Werbung zu sehen (denn das Geld wird für gute Inhaltsstoffe ausgegeben)

#8 – Es wird eine realistische Futterempfehlung angegeben (Futtermenge pro Tag)

#9 – Es wird von einem Hersteller produziert, der Transparenz groß schreibt

Kennst du die Diskussion ums Trockenfutter?

Bestimmt kennst du sie. Für die einen ist Trockenfutter das schlimmste, was man einem Hund antun kann. Und für die anderen ist es dagegen das perfekte Futter.

Aber was davon stimmt denn nun? Und wer hat recht?

Keiner von beiden!

Das perfekte Futter gibt es nicht. Auch für uns Menschen nicht. Genau wie wir sind Hunde Allesfresser. Sie kommen also mit vielen Sachen gut klar. Brauchen aber von allem etwas, um ausgewogen und artgerecht ernährt zu werden.

Jeder Körper braucht vor allem Spurenelemente, Mineralien, Vitamine und Proteine. Das geht über tierische als auch über pflanzliche Erzeugnisse. Es muss also keine Kuh sterben, damit wir überleben.

Ähnlich ist das auch beim Hund. Allerdings braucht er noch mehr Proteine als wir, denn er frisst von Natur aus deutlich mehr Fleisch. Und genau da solltest du ansetzen.

Durch unsere heutigen Möglichkeiten können tierische Proteine auch in Pulverform aufgenommen werden. Das ist überhaupt kein Problem und hat denselben Effekt, als wenn er einen Hasen hinterher rennt und ihn frisst.

Entscheidend sind die Inhaltsstoffe!

Der größte Unterschied zwischen Nassfutter und Trockenfutter oder B.A.R.F ist, dass der Feuchtigkeitsanteil ein anderer ist. Bei einer Fütterung mit Trockenfutter muss der Hund also unbedingt mehr trinken als sonst, damit seine Nieren normal funktionieren können und er gesund bleibt. Und natürlich ist Trockenfutter kein echter Hase, das stimmt auch. Hasen jagen ist eh viel zu anstrengend. 😉

Meine Trockenfutter Empfehlungen

Mittlerweile gibt es eine beachtliche Anzahl an sehr gutem Trockenfutter von Herstellern, die viel Zeit in die Entwicklung stecken und transparent mit ihren Kunden umgehen.

Meine Nr. 1: Das Trockenfutter von Wolfsblut

Dieses Trockenfutter verfüttere ich mittlerweile schon im zweiten Jahr.

Mich hat vor allem die Firmenphilosophie sehr neugierig gemacht. Hinter Wolfsblut steckt nämlich Healthfood24, ein relativ junges Unternehmen aus Leipzig, dass sich der artgerechten Ernährung des Hundes verschrieben hat.

Der Firmengründer lebte eine Zeit lang eng mit Wölfen zusammen und sammelte dabei äußerst interessante Erkenntnisse. Er stelle daraufhin fest, dass das meiste Trockenfutter alles enthält, nur nicht das was ein Hund wirklich braucht. Zusammen mit einem Tierarzt setzte er sich das Ziel, es besser zu machen als alle anderen.

Für normale Goldnasen empfehle ich die Trockenfutter Sorte „Bird Adult„. Diese ist reich an Proteinen, getreidefrei und durch den hohen Anteil von Truthahn kalorienarm. In dem Futter sind alle wichtigen Kräuter und Öle enthalten, die der Hund benötigt.

Es ist auch prima für Allergiker geeignet, da es sehr bekömmlich ist. Der Preis ist gerade für Umsteiger auf dem ersten Blick sehr hoch. Er relativiert sich jedoch nach und nach, da aufgrund des hohen Proteingehalts deutlich weniger gefüttert werden muss.

Auch diese Trockenfutter Sorten sind sehr gut

Das Trockenfutter von Wildborn

Ein sehr ähnliches, sehr gutes Trockenfutter. Auch der Preis ist fast derselbe, es ist sogar ein bisschen günstiger als das Wolfsblut. Die Inhaltsstoffe sind nahezu identisch und orientieren sich sehr nahe an der artgerechten Ernährung des Wolfes. Perfekt also, wer seinen Hund möglichst mit allem versorgen möchte, was er braucht.

Ich bleibe trotzdem bei Wolfsblut. Ich fühle mich aufgrund der Nähe zu Leipzig sehr verbunden mit dem Hersteller und ich setze gerne auf regionale Produkte – wenn man das hierzu überhaupt noch sagen kann.

Trockenfutter selber optimal für den Liebling zusammenstellen

Jeder Hund hat seine ganz eigenen Gewohnheiten und Anforderungen. Dem einen schmeckt Ente besser als Lachs. Dem anderen fällt es schwer, überhaupt an Ente zu denken! Viele brauchen außerdem ein spezielles Futter als Allergiker oder ein Futter, womit sie abnehmen können.

Viele Faktoren spielen eine Rolle.

Wichtig ist, dass es artgerecht ist!

Sehr gut geeignet ist für solche Anforderungen speziell zusammengestelltes Trockenfutter.

Es gibt hierfür einige tolle Start-ups. Das tolle daran ist, je nach Gesundheitsstand, Alter, Gewicht und Krankheiten wird ein sehr gut abgestimmtes Trockenfutter hergestellt. Ganz individuell für den eigenen Hund!

Ich habe mehrere Hundefreundinnen, die auf Futalis schwören und dort ihr komplettes Trockenfutter herstellen lassen. Ich selbst stell mir dort zwar nur Nahrungsergänzungsmittel zusammen, aber ich bin supi zufrieden. Günstig ist das alles zwar nicht, aber was macht man nicht für den allerliebsten Goldschatz. Nicht wahr? 🙂


Na, für welches Trockenfutter entscheidest du dich jetzt?

Egal für welches du dich entscheidest, dein Liebling wird es dir garantiert danken.

Zeig mir Deine Liebe und teile diesen Beitrag!