Die Leinenpflicht für Hunde ist ein viel diskutiertes und umstrittenes Thema. Die einen sprechen dafür während sich andere Hundehalter damit nicht arrangieren können. Ich bin gegen Leinenpflicht für Hunde. Denn warum sollte ich meinen Hund an die Leine nehmen, wenn ich mir sicher bin, dass er keiner Seele etwas zu Leide zu tun kann. Ja, er ist ein Hund und diese sind unberechenbar. Aber ich bin der Meinung, dass man als Hundehalter seinen Hund gut einschätzen kann. Mittlerweile weiß ich, dass ich Marley an der Leine lassen muss, sobald läufige Hündinnen in der Nähe sind. Klar gibt es viele läufige Hündinnen, die nicht immer zum selben Zeitpunkt läufig sind. Aber bei denen uns bekannten weiß ich eigentlich immer Bescheid, da ich mit den Besitzern in Kontakt stehe.

Ich kann es Marley nicht verwehren sich frei bewegen zu können. Er liebt es mit seinen Kumpels durch die Gegend zu heizen. Wie soll er das an der Leine machen? Jeder weiß, dass Hundebegegnungen an der Leine ein absolutes No Go sind. Einige Hunde werden an der Leine sogar richtig aggressiv und bellen andere Hunde an, weil sie keine Möglichkeit haben zu ihnen zu gelangen. Aber gut, dass ist auch eine Erziehungssache. Ich kenne einen Hund der, wenn er an der Leine ist, jeden anderen Hund anbellt (sogar arg anknurrt) aber sobald er von der Leine ist total friedlich mit den Hunden umgeht.

Auf den täglichen Spaziergängen mit Marley treffe ich immer mal wieder auf Menschen die schon, sobald sie Marley sehen die Richtung wechseln, obwohl wir noch einige Meter von ihnen entfernt sind. Marley hat keinerlei Anstalten gemacht zu ihnen zu rennen und trotzdem beobachte ich das immer wieder. Wie oft habe ich es von weitem schreien gehört, dass ich meinen Hund gefälligst an die Leine zu nehmen habe. Meist in einem unsympathischen und fordernden Ton. Aber gerade dann habe ich es nicht getan. Wenn sie es freundlich gesagt hätten, hätte ich Rücksicht genommen. Aber so nicht.

Leinenpflicht ist keine artgerechte Haltung eines Hundes

Zum Glück gilt die Leinenpflicht nicht in ganz Deutschland. Dennoch wird über eine Bundesweite Anleinpflicht diskutiert. Ich verstehe nicht, warum dieses Thema immer noch zur Debatte steht. Es gibt Menschen die tierische Angst vor Hunden haben, weil sie schlimme Erfahrungen gemacht haben aber deswegen soll ich meinen Hund anleinen, obwohl ich weiß dass er hört und gegenüber Menschen und Hunden total unproblematisch ist? Ängste kann man therapieren lassen. Das mag zwar hart klingen aber so ist es nun mal.

Oft kommt es zu Verständigungsproblemen zwischen Mensch und Hund. Ja, ein Hund sollte nicht auf fremde Personen zu laufen. Aber wenn es doch passiert und die Menschen dann vor Schreck ihre Arme hochreißen, brauchen sie sich nicht wundern wenn der Hund hochspringt. Es schadet doch nicht, sich ein bisschen mit dem Hund auseinanderzusetzen. Beispielsweise wie man einem Hund gegenübertritt. Was ich auch ganz schlimm finde, ist, wenn überängstliche Eltern ihren Kindern von Anfang an einreden, dass alle Hunde böse sind. Ich nehme meinen Hund sehr oft mit auf Arbeit ins Kinderheim und besuche regelmäßig Kindergärten in meiner Freizeit mit ihm, wo einige Kinder panische Angst vor Hunden hatten, obwohl sie noch keinen näheren Kontakt zu ihnen hatten. Das änderte sich aber ganz schnell, als sie meinen Marley das erste Mal kennenlernten.

Es ist meines Erachtens nach einfach keine artgerechte Haltung, den Hund nur an der Leine zu führen. Hunde wollen und sollen einfach nur Hund sein dürfen. Marley liebt das Training mit dem Dummy, wie soll ich das mit ihm machen, wenn er nur an der Leine laufen darf? Ja, es gibt auch lange Leinen. Aber die habe ich bis jetzt nur beim Rückruftraining verwendet, da mir das sonst zu dumm ist. In meiner Gegend gibt es fast keine großen eingezäunten Hundewiesen, eigentlich sind mir nur 2 kleinere bekannt. Wo soll ich meinem Hund also seinen Freilauf gewähren?


ÜBRIGENS: Kennst du schon meine neueste Aktion? Für kurze Zeit hast du die Chance, drei meiner natürlichen Hundemarken zum Preis von 2 zu bestellen! Einfach den Rabattcode AUS2WERDEN3 im Warenkorb einlösen!

Hier geht's zum Shop



ÜBRIGENS: Kennst du schon meine neueste Aktion? Für kurze Zeit hast du die Chance, drei meiner natürlichen Hundemarken zum Preis von 2 zu bestellen! Einfach den Rabattcode AUS2WERDEN3 im Warenkorb einlösen!

Hier geht's zum Shop


Gegenseitige Rücksichtnahme

Wenn man seinen Hund frei laufen lässt, sollte man schon ein wenig Rücksicht auf andere Menschen nehmen. Da setze ich gesunden Menschenverstand voraus. Ich weiß zwar, dass Marley Jogger oder Fahrradfahrer überhaupt nicht interessant findet. Dennoch nehme ich ihn bei Joggern an die Leine, bis diese an uns vorbeigelaufen sind und lasse ihn anschließend wieder frei laufen. Auch nehme ich ihn an die Leine, wenn uns ein fremder Hund entgegen kommt, welcher selbst an der Leine läuft und lasse Marley erst wieder von der Leine, nachdem ich die Situation mit dem Halter abgeklärt habe. Denn meist hat es einen Grund warum ein Hundehalter seinen Hund an der Leine führt. So etwas finde ich völlig normal und selbstverständlich.

In diesen Regionen gilt die Leinenpflicht

Es gibt deutschlandweit kein einheitliches Gesetzt hinsichtlich der Anleinpflicht. Jedes Bundesland entscheidet daher individuell ob der Hund grundsätzlich an der Leine geführt werden sollte oder ob dies nur an bestimmten Orten so gehandhabt werden muss.

Baden-Württemberg:

Keine Leinenpflicht.

Bayern:

Keine Leinenpflicht.

Berlin:

Leinenpflicht, außer an ausgeschilderten Bereichen.

Brandenburg:

Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden.

Bremen:

Leinenpflicht nur während der Schonzeit vom 15. März bis zum 15. Juli. Und sie dürfen nur auf Waldwegen frei laufen, nicht im Unterholz!

Hamburg:

Leinenpflicht.

Hessen:

Keine Leinenpflicht.

Mecklenburg-Vorpommern:

Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden.

Niedersachsen:

Hunde dürfen sich bis auf die Schonzeit (vom 1.04. bis zum 15.07. ) auf Waldwegen frei bewegen.

Nordrhein-Westfalen:

Bis auf Waldwege gilt hier die Leinenpflicht.

Rheinland-Pfalz:

Keine Leinenpflicht, Hunde dürfen frei laufen.

Saarland:

Keine Leinenpflicht.

Sachsen:

Keine Anleinpflicht.

Sachsen- Anhalt:

Hunde dürfen sich frei bewegen, außer während der Schonzeit (01.04. bis zum 15.07.).

Schleswig-Holstein:

Leinenpflicht.

Thüringen:

Leinenpflicht.

So sieht es mit der Leinenpflicht in den Bundesländern aus, dennoch gelten diese nicht zwingend in allen Gemeinden und Städten. Denn sie können ihre Regelungen individuell festlegen. Ich kann hier nicht jede Stadt auflisten, also informiere dich am besten noch einmal genau darüber, welche Bestimmungen in deinem Wohnort gelten.

Meist gilt die Anleinpflicht an öffentlichen Orten, wie im Bereich von Sehenswürdigkeiten oder im Nahverkehr. Und natürlich sehe ich das genauso, dass der Hund an Bahnhaltestellen, in der Nähe von Straßen oder bei großen Menschenmengen an die Leine gehört. Allein auch aus dem Grund, dass andere nicht gefährdet werden, wenn er doch mal losrennen sollte und die Straße zum Beispiel überquert. Das würde ich also schon allein aus dem Grund machen, um meinen Hund möglichst vor Gefahren zu schützen.

Muss mein Hund gechipt werden?

Ich finde es gut, dass Du Dich mit dieser Frage auseinandersetzt! Denn für die Chippflicht gibt es in Deutschland leider immer noch kein einheitlic...

Sonderregelungen bei eigetragen Hunderassen (Listenhunde)

Kampfhunde sollten immer an der Leine geführt werden. Ich habe aber schon öfter Listenhunde frei laufen sehen. Es ist schon ein eigenartiges Gefühl, wenn solch ein Hund auf einen zugelaufen kommt. In Deutschland gelten der American Pit Bull Terrier, der Staffordshire Bullterrier und der American Staffordshire Terrier sowie deren Mischlinge als Listenhunde.

Was passiert wenn ich meinen Hund trotz Leinenpflicht frei laufen lasse?

Wenn du deinen Hund trotz Leinenzwang frei laufen lässt und dabei erwischt oder angeschwärzt wirst, kannst du mit einem Bußgeld von maximal 50.000 € bestraft werden, da dieser Verstoß als Ordnungswidrigkeit gilt. Aber meist fallen die Bußgelder geringer aus, etwa 50 €. Bei Listenhunden ist das Bußgeld oft höher. Die Höhe der Bußgelder legt die jeweilige Gemeinde selbst fest, da es bis jetzt noch keinen Bußgeldkatalog hierfür gibt. Das Ordnungsamt interessiert es nicht, ob du von der Leinenpflicht wusstest oder nicht. Nach deren Meinung hast du dich zu informieren wo du deinen Hund frei laufen lassen darfst und wo nicht.

Was hältst du von der Leinenpflicht? Sollten diese Regelungen bundesweit gelten? Mein Standpunkt ist klar, ich bin gegen Leinenpflicht, da es meiner Meinung nach den Hund in seinem natürlichen Verhalten einschränkt. Warum sollte sich ein Hund nicht frei bewegen dürfen? Das soll aber nicht heißen, dass ich es befürworte, dass der Hund überall frei herumlaufen darf.

Gesunden Menschenverstand setze ich bei jedem voraus. Und das bedeutet, dass der Hund in der Stadt an vielbefahrenen Straßen oder in ähnlichen Situationen natürlich an die Leine gehört. Aber das sollte eher selbstverständlich sein, unabhängig davon ob uns der Gesetzgeber eine Pflicht vorgibt.

Zeig mir Deine Liebe und teile diesen Beitrag!

PS: Kennst du schon meine natürliche Hundemarke aus Rosenholz? Sie kann mit deiner eigenen Gravur angefertigt werden und ist somit etwas ganz Besonderes für deinen Liebling. Natürliche Hundemarke aus Holz