Couchdogs

Es macht mir unglaublich Spaß für Marley hin und wieder Kekse oder Plätzchen selbst zu backen. Und weil ich mir dachte, dass Du vielleicht auch so viel Freude daran hast und deine Schatznase genauso gerne schlemmt wie meine, habe ich hier mal ein paar Hundekeks-Rezepte zusammengetragen. Alle habe ich selbst schon ausprobiert, du kannst sie also beruhigt nutzen. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Backen!

Das cremige Bananeneis ist ein ganz einfaches Rezept und super für heiße Sommertage geeignet. Mein Marley freut sich jedes Mal über das Bananeneis.

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 150 g Bio-Naturjoghurt
  • 2 El Bio-Erdnussbutter (Die Erdnuss ist im Gegensatz zu anderen Nüssen für den Hund nicht giftig)
  • 2 Hundekekse
  • 2 Plastikbecher

Zubereitung:

Schneide die Banane in Scheiben und gebe sie zusammen mit den anderen Zutaten in eine Schüssel und püriere sie. Die Masse füllst du dann in die zwei Plastikbecher. Fülle sie aber nicht bis oben hin voll, sondern lasse noch ein wenig Platz für den Hundekeks.

Zum Schluss steckst du die Hundekekse hinein und stellst die Becherchen für circa 2 Stunden in das Gefrierfach. Sobald sie gefroren sind, kann das Schlabbern beginnen. Hin und wieder kannst du dann deiner Schatznase einen Bananeneiswürfel geben, er wird ganz viel Spaß damit haben. 🙂

Zutaten:

  • 2 Äpfel
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Dinkelmehl
  • 1 El Honig
  • 150 g Naturjogurt

Zubereitung:

Nimm dir eine Schüssel und reibe die Äpfel hinein. Danach gibst du die restlichen Zutaten hinzu und vermengst sie zu einer schöner Masse. Forme kleine Kügelchen und lege sie auf das Backblech. Drücke sie mit der Handfläche etwas platt, so dass die Kekse circa 1 cm dick sind.

Das Backblech dann mit den Cookies bei 150°C ca. 45 Minuten in den Backofen schieben. Wenn du die Cookies etwas knackiger haben möchtest, kannst du sie kurz abkühlen lassen und dann noch einmal für 10 Minuten in den Ofen schieben. Marley findet es besser, wenn die Kekse richtig knackig sind. 🙂

Danach abkühlen lassen und schon sind die leckeren Apfel Cookies fertig.

Zutaten:

  • 200 g Haferflocken
  • 150 g körniger Frischkäse
  • 150 g Leberwurst
  • 1 Ei
  • 5 El Öl

Zubereitung:

Du gibst alle Zutaten in eine Schüssel und vermengst sie gut. Dann formst du aus der Masse kleine Kügelchen und legt sie auf ein Backblech. Anschließend schiebst du das Backblech bei 160°C für ca. 35 Minuten in den Backofen. Danach die Leberwurstpralinen abkühlen lassen und deinem Hund zum Probieren geben.

Zutaten:

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 2 Eier
  • 750 g Dinkelmehl
  • 250 g Haferflocken
  • 250 ml Wasser

Zubereitung:

Nimm das Hackfleisch und die Eier und gebe sie zusammen in einen Mixer. Mixe es gut durch, danach kannst du es erst einmal zur Seite stellten. Anschließend nimmst du dir eine große Schüssel und vermischst das Mehl mit den Haferflocken. Dann gibst du die Fleischmischung nach und nach dazu und vermengst alles.

Zu der Masse kommt jetzt noch Wasser, so dass ein schöner klebriger Teig entsteht. Damit du weiter gut arbeiten kannst ist es besser, den Teig in 2 Kugeln zu teilen. Nimm die Kugeln und knete sie auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal gut durch. Gib solang Mehl dazu, bis der Teig nicht mehr so klebt.

Rolle den Teig ca. 1 cm dick aus. Dann nimmst du die Ausstechform in Herzform (oder in Knochenform) und fängst mit dem Ausstechen an. Lege die Kekse mit etwas Abstand auf ein Backblech (mit Backpapier) und schiebe es bei 180°C für ca. eine Stunde in den Ofen.

Kekse nach dem Backen aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und deinem Liebling zum Naschen geben. 🙂